English Verison will follow... Ein innovatives Fahrzeugkonzept und eine neuartige Antriebstechnologie vereinen sich in einem einzigartigen Automobil. Beim BMW Concept X6 ActiveHybrid kombiniert der deutsche Premiumhersteller das weltweit erste Sports Activity Coupé mit einer ebenfalls noch nie zuvor realisierten Form des Hybrid-Antriebs. Das Ergebnis ist der erste BMW unter den Hybrid-Fahrzeugen. Das BMW Concept X6 ActiveHybrid ermöglicht Freude am Fahren in Verbindung mit einem erheblichen Effizienzgewinn. Sein Antriebskonzept führt zu deutlich höherer Fahrdynamik als bei herkömmlichen Hybrid-Fahrzeugen und zugleich zu einer Verbrauchsreduzierung um bis zu 20 Prozent gegenüber einem vergleichbaren Fahrzeug mit reinem Verbrennungsmotor-Antrieb.

Der innovative Antrieb und das weltweit einzigartige Fahrzeugkonzept des Sports Activity Coupé ergänzen sich in idealer Weise. Die BMW ActiveHybrid Technologie wurde speziell für den Einsatz in einem besonders dynamischen Fahrzeug dieses Segments und für eine weit über den Stadtverkehr hinausreichende Nutzung konzipiert. Das Sports Activity Coupé ist hinsichtlich seiner Größe, seines Charakters und seiner fahrdynamischen Anforderungen in besonderer Weise dazu geeignet, das Potenzial der BMW ActiveHybrid Technologie zur Geltung zu bringen. Es vereint einen eleganten, dynamisch fließenden Dachverlauf mit den typischen Merkmalen eines BMW X Modells. Sein Design weist eindeutig BMW X Gene auf, interpretiert den Charakter dieser Fahrzeugart jedoch auf einmalig sportliche Weise

BMW X6 ActiveHybrid, 1 of 8
BMW X6 ActiveHybrid, 2 of 8
BMW X6 ActiveHybrid, 3 of 8
BMW X6 ActiveHybrid, 4 of 8
BMW X6 ActiveHybrid, 5 of 8
BMW X6 ActiveHybrid, 6 of 8
BMW X6 ActiveHybrid, 7 of 8
BMW X6 ActiveHybrid, 8 of 8

Qualitäten des Elektroantriebs und BMW typische Dynamik ergänzen sich zu einem ganz neuen Fahrerlebnis.

Mit BMW ActiveHybrid werden der Verbrennungsmotor und zwei leistungsstarke Elektromotoren erstmals so miteinander kombiniert, dass der Effizienzvorteil der Hybridtechnik über einen deutlich größeren Geschwindigkeitsbereich hinweg genutzt werden kann als bei herkömmlichen Hybrid- Fahrzeugen. Ebenso einzigartig ist das durch BMW ActiveHybrid erzeugte Fahrerlebnis, in dem sich die speziellen Eigenschaften des Elektroantriebs ebenso widerspiegeln wie der bewährte Charakter eines Verbrennungsmotors von BMW. Mit der außergewöhnlich spontanen Leistungsannahme beim Anfahren bringt der Elektroantrieb seine besonderen Qualitäten ins Spiel. Im weiteren Verlauf des Beschleunigungsvorgangs dominiert dann eine mit bisherigen Hybrid-Konzepten nicht realisierbare Übereinstimmung wischen der Lastanforderung und der entsprechenden akustischen und haptischen Rückmeldung an den Fahrer. Dabei gleicht das Fahrerlebnis in allen Geschwindigkeitsbereichen dem Eindruck eines besonders präzise und schnell agierenden Automatikgetriebes in Verbindung mit der für BMW Motoren typischen dynamischen Kraftentfaltung.

BMW ActiveHybrid: Der nächste Schritt der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics.

Mit dem gleichzeitigen Gewinn an Wirtschaftlichkeit und Fahrdynamik bewegt sich das BMW Concept X6 ActiveHybrid vollständig im Kontext der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics. Ihre konsequente Umsetzung hat dazu geführt, dass BMW mit der aktuellen Modellpalette in allen Segmenten Fahrzeuge anbieten kann, die sowohl bei den Fahrleistungen als auch hinsichtlich ihrer Effizienz Spitzenpositionen im jeweiligen Wettbewerbsumfeld einnehmen. BMW ActiveHybrid ist fester Bestandteil der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics. Mit dieser Technologie vollzieht BMW den nächsten Schritt in der kontinuierlichen Reduzierung von Kraftstoffverbrauch und Emissionen. BMW ActiveHybrid basiert auf einem Baukastenprinzip, das gemäß der Strategie "Best of Hybrid" die Integration der jeweils optimalen Komponenten in unterschiedliche Fahrzeugkonzepte ermöglicht. Aus dieser Strategie heraus vollzieht BMW mit seinem ersten Vollhybrid-Fahrzeug jetzt den nächsten Schritt zugunsten einer nachhaltigen und zugleich von Freude am Fahren geprägten Mobilität.

Das BMW Concept X6 ActiveHybrid ist das Ergebnis einer konsequentenEntwicklung von attraktiven Fahrzeugkonzepten und Antriebstechnologien. Mit der Erfindung des Sports Activity Vehicle (SAV) hat BMW schon einmal ein komplettes, zuvor nur unter dem Begriff SUV gefasstes Fahrzeugsegment revolutioniert. Aufgrund ihrer herausragenden Agilität und Fahrdynamik haben sich der BMW X5 und der BMW X3 inzwischen eine dominierende Rolle in diesem Segment erobert.

Das Konzept eines Sports Activity Coupé zeigt nun zum einen, wie sich das Angebot der weltweit erfolgreichen BMW X Modelle um eine weitere exklusive Variante erweitern ließe, und offenbart zum anderen eine Möglichkeit, die markentypische Sportlichkeit in einer völlig neuen Ausprägung erlebbar zu machen. Hinzu kommt die herausragende Kompetenz von BMW auf dem Gebiet der Antriebsentwicklung. Sie schafft die Voraussetzungen dafür, das neuartige Fahrerlebnis mit herausragender Effizienz zu verknüpfen. BMW wird damit einmal mehr zum Impulsgeber in einem besonders dynamisch wachsenden Marktsegment.

Hybrid-Fahrzeug mit BMW typischem Charakter erfordert innovative Technologie.

Das Ziel, beim ersten Vollhybrid-Fahrzeug von BMW die markentypische Freude am Fahren mit einer maßgeblichen Reduzierung der Verbrauchs- und Emissionswerte zu kombinieren, erforderte die Entwicklung einer innovativen Technologie für die Kombination von Verbrennungsmotor und Elektroantrieb.

Um diesen Prozess so effizient wie möglich zu gestalten, hat die BMW Group mit General Motors und DaimlerChrysler die Global Hybrid Cooperation zur Entwicklung der nächsten Generation von Hybrid-Antriebssystemen gegründet. Die gleichberechtigten Partner bündeln ihrKnow-how und ihre Ressourcen im "GM, DaimlerChrysler and BMW HybridDevelopment Center" in Troy (US-Bundesstaat Michigan) und konzentrieren sich dabei auf ein flexibles Systemkonzept, das die beteiligten Unternehmen unter Berücksichtigung markenspezifischer Anforderungen individuell in die Konzeption und Konstruktion ihrer Fahrzeuge integrieren können. So ist auch die aus dieser Kooperation hervorgegangene Technologie des Two-Mode-Aktivgetriebes Teil des BMW ActiveHybrid Baukastens. Optimierte Energienutzung und hohe Leistung in jeder Fahrsituation.

Im neuartigen Kraftübertragungssystem des BMW Concept X6 Active Hybrid werden zwei kompakte und leistungsstarke Elektromotoren und ein Getriebe mit festen Übersetzungsverhältnissen miteinander kombiniert. Die Verbindung wird innerhalb des Systems über drei Planetenradsätze hergestellt. Dies ermöglicht eine Leistungsverzweigung für die Antriebsmomente des Verbrennungsmotors und der Elektromotoren in zwei Übersetzungsbereichen und damit eine von herkömmlichen Hybrid-Antrieben nicht realisierbare Variabilität in der Kombination der beiden Antriebsquellen, mit der unter allen Lastanforderungen und Fahrbedingungen eine optimale Leistungsausbeute mit maximalem Wirkungsgrad abgerufen werden kann. Zu den weiteren Antriebskomponenten des Systems, das aufgrund seiner zwei Betriebsarten den Namen Two-Mode-Aktivgetriebe trägt, gehören eine Hochleistungsbatterie, die Leistungselektronik mit integriertem Invertermodul und die Verkabelung. Das Two-Mode-Aktivgetriebe basiert auf einem als ECVT (Electric Continuously Variable Transmission) bezeichneten stufenlosen Getriebe.

Seine beiden Betriebsarten, von denen die eine für niedrige und die andere für höhere Geschwindigkeiten optimiert wurde, werden von festen Übersetzungsverhältnissen ergänzt. Die beiden leistungsverzweigten ECVT-Bereiche ermöglichen stufenlos variable Motordrehzahlen und die volle, hocheffiziente Hybridfunktionalität über den gesamten Betriebsbereich des Fahrzeugs. Damit erlangt das innovative System im BMW Concept X6 ActiveHybrid eine Verbrauchsreduzierung um bis zu 20 Prozent im Vergleich zu einem vergleichbaren BMW Modell mit reinem Verbrennungsmotor-Antrieb. Zudem konnten die Elektromotoren aufgrund des Two-Mode-Systems besonders kompakt dimensioniert werden. Somit fällt auch das mit ihrer Integration in das Gesamtfahrzeug verbundene Zusatzgewicht beim BMW Concept X6 ActiveHybrid geringer aus als bei herkömmlichen Hybrid-Fahrzeugen mit vergleichbarer Leistung. Das BMW Concept X6 ActiveHybrid kann vollelektrisch, ausschließlich mit der Kraft des Verbrennungsmotors oder aber durch eine Kombination beider Antriebsquellen bewegt werden. Je nach Fahrsituation können die Elektromotoren sowohl für die Beschleunigung als auch für regeneratives Bremsen eingesetzt werden. Dabei wird durch das in den Elektromotoren entstehende Bremsmoment beim Fahren im Schubbetrieb sowie beim Verzögern Strom für die Hochvolt-Energiespeicher erzeugt.

Die Energie, die später wieder genutzt werden kann, muss nicht vom Verbrennungsmotor aufgebracht werden und steht praktisch kostenlos zur Verfügung. Dieses Prinzip, das bei BMW in ähnlicher Form bereits für die Bremsenergie-Rückgewinnung bei Serienfahrzeugen genutzt wird, ermöglicht ein effizientes Energiemanagement und unterstützt einen hohen Ladezustand der Batterie. Im Zugbetrieb äußert sich die als "Boosten" bezeichnete unterstützende Wirkung der Elektromotoren zum einen im unvergleichlich spontanen Ansprechverhalten und zum anderen im deutlich reduzierten Verbrauch von Kraftstoff. BMW ActiveHybrid setzt dort an, wo herkömmliche Hybrid-Antriebe an ihre Grenzen stoßen.

Bisherige Hybridsysteme ermöglichen die effiziente Fortbewegung nur in kleineren bis mittelgroßen Fahrzeugen bei niedrigeren Geschwindigkeiten. Dies liegt daran, dass ein Großteil der Leistung des Verbrennungsmotors in weiten Teilen des Betriebsbereichs über den elektrischen Pfad des Getriebes und durch den Einsatz hoher elektrischer Leistungen übertragen werden muss. Eine höhere Dynamik und höhere Geschwindigkeiten durch eine größeren Verbrennungsmotor würden deshalb ungünstige, größere und schwerere Elektromotoren erforderlich machen.

Bei leistungsverzweigten Antrieben fungiert einer der beiden Elektromotoren als Generator. Er wandelt einen Teil der Motorleistung in elektrischen Strom um und leitet diesen zur Batterie oder zum zweiten Elektromotor weiter. Im zweiten Elektromotor wird der Strom vom ersten Elektromotor oder von der Batterie für den Getriebeausgang wieder in mechanische Leistung umgewandelt. Durch die Two-Mode-Technologie wird das Verhältnis aus elektrischem und mechanischem Pfad variiert und hinsichtlich seiner Effizienz ptimiert. Herkömmliche Hybrid-Systeme verfügen außerdem derzeit nicht über feste, verbrauchsoptimierte mechanische Übersetzungsverhältnisse.

Die stattdessen verwendeten kontinuierlich verstellbaren Getriebe leiden darüber hinaus daran, dass Leistungsanforderung und Lastrückmeldung des Fahrzeugs entkoppelt sind und daher keinen dynamischen Fahreindruck erzeugen. Das Two-Mode-Aktivgetriebe gleicht die Nachteile herkömmlicher Hybrid- Antriebe aus. Es verringert den Leistungsanteil, der über den elektrischen Zweig des Getriebes fließen muss, und zwar über eine weite Übersetzungsspanne hinweg. Über die Leistungsverzweigung in zwei Übersetzungsbereichen stellt das Two-Mode-Aktivgetriebe die Energie beider Elektromotoren in der für die jeweilige Fahrsituation optimalen Form zur Verfügung.

BMW ActiveHybrid: Das Ergebnis langjähriger Forschungsarbeit.

Das Prinzip des Two-Mode-Aktivgetriebe des BMW Concept X6 ActiveHybrid ist ein Baustein in der BMW ActiveHybrid Strategie und erfüllt die Ansprüche eines breiten Kundenspektrums an eine ebenso dynamische wie wirtschaftliche und verantwortungsvolle Fortbewegung. BMW verfolgt damit eine "Best of Hybrid" Strategie, die es ermöglicht, im Sinne dieses Baukastenprinzips die jeweils optimalen Komponenten in einer Vielzahl unterschiedlicher zukünftiger Fahrzeugkonzepte zum Einsatz zu bringen.

Parallel zur Global Hybrid Cooperation erfolgt daher unter anderem in einer weiteren Kooperation mit DaimlerChrysler die Entwicklung vonKomponenten für Hybridantriebe für Oberklasse-Limousinen. Die Entwicklung eines Hybridantriebs hat für BMW nicht erst mit der Gründung der Global Hybrid Cooperation begonnen. Reine Elektroantriebe wurden von BMW schon Ende der 1980er-Jahre – etwa mit dem BMW E1 – erprobt.

Auch die Erforschung der Hybrid-Technologie und ihrer Einsatzmöglichkeiten wird bereits seit mehr als 15 Jahren betrieben und ist fester Bestandteil der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics. In der Zwischenzeit wurden mehrere Fahrzeugkonzepte präsentiert, angefangen 1995 mit einem ybrid-Fahrzeug auf Basis eines BMW 518i. Das außergewöhnliche Potenzial dieser Antriebstechnologie wurde insbesondere mit dem 2003 gezeigten BMW X5 EfficientDynamics und dem 2005 vorgestellten BMW Concept X3 EfficientDynamics unter Beweis gestellt.

Mit dem BMW Concept X6 ActiveHybrid hat die Hybrid-Technologie ihren bisher höchsten Reifegrad erreicht. Die Technologie bietet alle Voraussetzungen, außergewöhnlich effiziente Fortbewegung mit der BMW typischen Freude am Fahren zu verbinden. Ausdruck für diesen Sonderstatus des BMW ActiveHybrid Konzepts ist auch die Präsentation dieser Technologie in Kombination mit einem vollkommen neuen Fahrzeugkonzept.

Das BMW Concept X6 ActiveHybrid ist die außergewöhnlich attraktive Vision einer vollkommen neuen Art von Fahrzeug und damit als Projektionsfläche für innovative Antriebstechnik geradezu prädestiniert. Faszinierende Kombination: BMW ActiveHybrid und das weltweit erste Sports Activity Coupe. Das BMW Concept X6 ActiveHybrid fesselt den Blick durch eine vollkommen neuartige Zusammenstellung von Design- und Konzeptmerkmalen. Vier Türen und eine dynamisch verlaufende Coupé-Dachlinie werden mit einer hohen Brüstungslinie und präsent ausgeformten Radhäusern mit ausgewogener optischer Wirkung zwischen Vorder- und Hinterachse als Verweis auf den Allradantrieb kombiniert. An seiner Front dominieren Gestaltungselemente, die eine dynamische Straßenorientierung symbolisieren, in der Seitenansicht kommen elegante Proportionen zur Geltung. Der kurze vordere Karosserieüberhang betont die Dynamik, der lange Überhang am Heck die gestreckte Anmutung des Fahrzeugs.

Das weit zurückversetzte Greenhouse und die bereits von der B-Säule an deutlich und kontinuierlich abfallende Dachlinie sorgen gemeinsam mit der hohen Brüstungslinie für eine flache Fenstergrafik. Die Dachlinie fließt sanft abwärts bis in die Abrisskante des Hecks, erst dort mündet ihr Verlauf in einen leichten Aufwärtsschwung, der die Coupé-Linie vollendet und zugleich die Aerodynamik des Fahrzeugs optimiert. Die Heckansicht des BMW Concept X6 ActiveHybrid wird von horizontalen Linien gegliedert, die dem Fahrzeug optisch mehr Breite verleihen und seine stabile Straßenlage betonen. Ein kraftvoller Stoßfänger und die Schutzverkleidung für den Unterboden sind klassische Elemente des Designs eines BMW X Modells. Darüber hinaus werden – unter anderem durch die ebenso kraftvolle wie elegante Schulterpartie – auch die für ein Coupé typischen Proportionen in einer den BMW X Modellen entsprechenden Ausprägung dargestellt.

Auch im Design ein typischer BMW.

Das BMW Concept X6 ActiveHybrid ist aus jedem Blickwinkel als BMW zu erkennen. Sämtliche Gestaltungsmerkmale entstammen unverkennbar der Formensprache des BMW Designs. Dafür sorgt in erster Linie die für alle BMW X Modelle charakteristische skulpturale Formgebung. Die Karosseriebereiche Front, Seite und Heck gehen nahtlos ineinander über. Darüber hinaus werden auch in Details die markentypischen Designelemente erkennbar: von der BMW Niere über die angeschnittenen Doppelrundscheinwerfer und die kraftvoll ausgeprägte Sickelinie der Seitenansicht bis zu den horizontalen Linien am Heck.

Wie bei BMW X Modellen üblich, weisen die Radhäuser eine leicht quadratische Kontur auf. Sie bieten Platz für Leichtmetallfelgen im 21-Zoll-Format, deren Y-Speichen-Design speziell für das BMW Concept X6 ActiveHybrid entworfen wurde. Dabei wurde erstmals eine vollkommen neue Form des dreidimensionalen Felgendesigns verwirklicht, bei dem die einzelnen Speichen nicht nur in der Fläche, sondern auch in der Tiefe Aussparungen aufweisen. Ein neuartiges Design weisen auch die Außenspiegel des BMW Concept X6 ActiveHybrid auf. Zwischen dem unteren in Wagenfarbe gehaltenen Element und dem aus Aluminium gefertigten oberen Teil der Spiegelkappe befindet sich ein weiß schimmernder Leuchtstreifen, der in Ergänzung zu den BMW typischen Coronaringen in den Scheinwerfereinheiten als Tagfahrlicht genutzt werden kann.

Auch bei der Gestaltung der Rückleuchten wurde der einzigartige Charakter des BMW Concept X6 ActiveHybrid berücksichtigt. Die für BMW X Modelle typische L-Form wurde neu interpretiert und mit einem dynamischen Schwung versehen. Die Rückleuchten ragen weit in die Seitenwände hinein und sorgen dafür, dass die gesamte Breite des Fahrzeugs auch im Nachtdesign zur Geltung kommt.

An Front und Heck: Klare Signale für effiziente Fahrweise. Im unverwechselbaren Design des BMW Concept X6 ActiveHybrid spiegeln sich die einzigartigen Eigenschaften authentisch wider. Das Erscheinungsbild der Konzeptstudie weckt daher höchste Erwartungen an das Fahrerlebnis in einem Sports Activity Coupé. Es signalisiert die Robustheit und das überlegene Traktionsvermögen eines BMW X Modells in Kombination mit fahrdynamischen Qualitäten, die in diesem Fahrzeugsegment bislang nicht realisiert wurden.

Darüber hinaus kommt auch der einzigartige Charakter des Antriebskonzepts im Design des BMW Concept X6 ActiveHybrid zur Geltung. Nicht nur die Einstiegsleisten mit blauem, beleuchteten BMW ActiveHybrid Schriftzug und eine stark kontrastierende Farbgebung zwischen der Lackierung und der dunklen Fenstergrafik weisen auf den besonderen Status des Fahrzeugs hin.

Am Heck des Fahrzeugs finden sich Gestaltungsmerkmale, die ebenso einzigartig wie innovativ sind. Wird der Antrieb vollständig von den Elektromotoren übernommen, ist dort ein klares Signal für optimale Verbrauchsund Emissionswerte zu erkennen. Der Unterfahrschutz, der ebenso wie an der Front auch am Heck aus gebürstetem Aluminium besteht, ist beim BMW Concept X6 ActiveHybrid als bewegliches Element konzipiert. Er kann, sobald das Fahrzeug in den reinen Elektrobetrieb übergeht, nach oben gefahren werden und verdeckt dann die beiden Endrohre der Abgasanlage so lange, wie diese ihren Zweck nicht erfüllen müssen.

Das innovative Fahrzeugkonzept des BMW Concept X6 ActiveHybrid beweist, dass auch großformatige und dynamische Fahrzeuge mit den heutigen Anforderungen an eine umweltgerechte Fahrweise kombiniert werden können und gleichzeitig neue Horizonte in den Bereichen Fahrfreude und Ästhetik erreichbar sind. Das BMW Concept X6 ActiveHybrid verkörpert nicht nur ein besonders hohes Maß an Effizienz, sondern es ermöglicht auch eine gesteigerte Fahrdynamik. Damit wird dieses Konzept in jeder Hinsicht den Vorgaben der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics gerecht. Das BMW Concept X6 ActiveHybrid repräsentiert Fortschritt auf allen Ebenen: im Bereich der Fahrdynamik, der Wirtschaftlichkeit und des Designs. Die Freude am Fahren und das einzigartige Erlebnis einer besonders effizienten Fortbewegung werden auf den ersten Blick sichtbar.